Wie gefährlich ist ein Urlaub in Mexiko? - Mexico Mio (2023)

Hallo ihr Lieben,

ich weiß, dass einige von euch Zweifel an der Sicherheit in Mexiko haben, deshalb werde ich heute einige Themen ansprechen. Ich werde dir Fakten liefern, aber auch meine subjektive Sicht als gebürtige Mexikanerin mit dir teilen. Ich hoffe es gefällt dir.

Der internationale Tourismus in Mexiko hat sich schnell erholt

Trotz der Pandemie hat sich im Jahr 2021 der Tourismus in Mexiko reaktiviert. Das Nationale Institut für Statistik und Geographie INEGI berichtete von der Ankunft von 31,8 Millionen ausländischen Touristen im letzten Jahr! Mit dieser außerordentlich hohen Zahl gehört Mexiko zu den am meisten besuchten Ländern der Welt. Allein mit dieser Zahl können wir reflektieren, wie viele Touristen mein Heimatland besuchen (2021 war ein Pandemiejahr – 2022 wird wohl alle Rekorde brechen) und wie viele tatsächlich von Unsicherheit oder gar Gewalt betroffen sind. Von wie vielen Fällen hast du gehört? Ich denke, dass die meisten Touristen Mexiko mit einem Gefühl der Sicherheit verlassen – sie erleiden keine Form von Gewalt.

Mexiko bedeutet für mich Heimat und Geborgenheit

Ich muss zugeben, dass es für mich etwas kompliziert war, diesen Artikel zu schreiben, denn für mich bedeutet das Leben in Mexiko keine Gefahr. Vielleicht weil ich bin es gewohnt bin, dort zu leben.
Im Gegenteil, wenn ich an mein Leben in Mexiko denke, wird mir ganz warm ums Herz! Ich denke dann an die sonnigen Tage, das köstliche Essen, die Musik und die herzlichen und freundlichen Menschen.

(Video) MEXIKO STADT Reise Guide - Ist es gefährlich? Alle Tipps zu deinem MEXIKO Urlaub

Wenn du in Mexiko einen Kulturschock erlebst

Für diesen Artikel habe ich einige Menschen – meist Deutsche, die Mexiko besucht haben oder dort leben – befragt. Einige haben mir erzählt, dass sie sich etwas unwohl fühlen, weil die Leute sie oft anstarren, weil sie blond sind. Oder zumindest ist das ihre Wahrnehmung.
Oder dass sie sich bei körperlichem Kontakt unwohl fühlen. Körperlicher Kontakt (z.B. ein Küsschen zur Begrüßung) ist für Mexikaner etwas Normales. Es ist nicht so, dass wir es tun, weil wir blonde Menschen auf der Straße sehen oder so etwas. Wir tun es die ganze Zeit, es ist etwas Normales zwischen uns. Ich denke, dieser Punkt zählt eher zu einem Kulturschock, den es in beide Richtungen (also für Deutsche in Mexiko, aber auch für Mexikaner in Deutschland) geben kann. Ich verstehe es sehr gut, weil ich solche Dinge jeden Tag in Deutschland erlebe. Ich fasse das nicht negativ auf. Zum Beispiel als ich meinen Sohn im Kindergarten eingewöhnt habe, war ein Mädchen fasziniert von meinen dunklen Haaren und hat sie ständig angefasst,. Ich fand das lustig und niedlich, natürlich weil ich ganz anders erzogen wurde. Die Leute fragen mich oft, ob ich mein Haar färbe, weil es sehr dunkel ist. Das finde ich sehr lustig.

Im Folgenden werde ich verschiedene Themen behandeln, die alle mehr oder weniger in die Gemengenlange „Sicherheit in Mexiko“ reinspielen:

Drogenkonflikte

Dieses Thema ist nicht mein Lieblingsthema, denn ich mag es nicht, dass dieses Thema so schnell zur Sprache kommt wenn es um mein Land geht. Aber angesichts des Artikels scheint es notwendig zu sein es anzusprechen.
Im Jahr 2006 erklärte der damalige Präsident Mexikos, Felipe Calderon, dem Drogenhandel den Krieg. In Mexiko kam es zu schwerwiegender Gewalt, da die Kartelle untereinander und gegen die Polizei kämpften. Dies war so ernst, dass es in die Auslandsnachrichten gelangte. Ich denke, dass Mexiko bis heute auf dieser Grundlage als ein sehr gewalttätiges Land gilt. Auch wenn es nicht das Sicherheitsniveau von Deutschland oder anderen europäischen Ländern hat, denke ich, dass die derzeitige Gewalt der Kartelle keine direkten Auswirkungen auf Touristen hat. Bisher habe ich persönlic noch von keinem betroffenen Ausländer gehört.
Jedes Mal, wenn ich mein Land besuche, treffe ich Vorsichtsmaßnahmen, wie z. B. immer auf gebührenpflichtigen Straßen und tagsüber zu fahren. In kleinen Städten bzw. auf dem Land kann es nämlich eher zu solchen Begegnungen kommen kann. Es ist sehr wichtig, die Einheimischen zu fragen, welche Orte man nicht besuchen sollte.

Als Beispiel nenne ich Cancun und seine Hotelzone, das Zentrums und die nahe gelegenen Strände – das ist alles sehr sicher. Aber wenn man nach Cancún kommt mit der Absicht Drogen zu konsumieren und mit Fremden auf eine Party zu gehen, kann das böse enden.

(Video) URLAUB IN MEXIKO 2021?! 🇲🇽😎🌴II EHRLICHE REISETIPPS

Ich weiß, dass es dir sicherlich ein bisschen unangenehm ist, dass in Mexiko die Polizei stark bewaffnet ist und du Soldaten auf der Straße siehst. Ich habe mich daran gewöhnt und sie vermitteln mir eher ein Gefühl von Sicherheit. Ich habe bemerkt, dass mein Mann ein bisschen nervös wird, wenn er sie sieht. Doch dann war ich überrascht, als in Amsterdam auch Polizisten mit langen Gewehren auf dem Flughafen herumliefen…

Unterkunft

Ich persönlich habe noch nie davon gehört, dass einem Touristen in einem Hotel etwas Schlimmes zugestoßen ist. Bei MEXICO MIO suchen wir generell zentral gelegene Hotels heraus – im Stadtzentrum oder in den sicheren Hotelzonen. Zum Beispiel in Mexiko-Stadt gibt es nicht nur im Stadtzentrum empfehlenswerte Hotels, sondern auch in Stadtteilen wie Coyoacan oder Polanco und Condesa oder in der Zona Rosa.
Ich halte es überall auf der Welt für ein bisschen gefährlich, nachts in der Dunkelheit an einem unbekannten Ort allein unterwegs zu sein. Also mache es weder in Mexico City noch in Stockholm… Viele der Leute, mit denen ich über die Sicherheit gesprochen habe, erwähnten, dass die Mexikaner wirklich sehr freundlich und hilfsbereit sind. Wenn du Zweifel hast, dann frage in deinem Hotel an der Rezeption nach.

Taxi, Uber, Transfer & Co.

Die sicherste Art sich fortzubewegen, ist sicherlich ein Transfer. Den kannst du über uns als Teil deiner Reise vororganisieren. Andernfalls kannst du auch eine App wie Uber oder Didi herunterladen, die in den meisten Teilen des Landes außer Cancun vorhanden sind. (In Cancún soll der Taximarkt geschützt werden.)
Es besteht auch die Möglichkeit, ein Auto zu mieten. Fahre bitte bei Tageslicht und ggf. auf mautpflichtigen Straßen. Auf der Yucatán-Halbinsel habe ich keine Bedenken für Selbstfahrer. Im Rest des Landes solltest du schon ein sehr routinierter Autofahrer sein und eben wirklich nicht jeden abgeschiedenen Weg entlangfahren.

Internet

Ich es für sehr wichtig, mobile Daten auf dem Handy zu haben. In Mexiko findet du fast an jeder Ecke einen Laden namens Oxxo. Dort kannst du einen Chip für dein Handy mit unbegrenzten Daten und Anrufen zu einem sehr günstigen Preis für die Dauer deines Aufenthalts in Mexiko kaufen. Das Verfahren ist sehr schnell – es dauert nur 10 Minuten bis der Chip in deinem Handy funktioniert. Ich erwähne das, weil ich weiß, dass das Verfahren in Deutschland komplizierter ist. Vielleicht denkst du deswegen, dass es in Mexiko auch so ist – aber ein. Wenn du dann einfachen Zugang zum Internet und zu Anrufen hast, fühlst du dich etwas sicherer.

(Video) MEXIKO - TRAVEL GUIDE - Ehrliche Reisetipps für deinen Mexiko Urlaub / backpacking Reise KOSTEN

Die sichersten Städte in Mexiko

Die Stadt, die als die sicherste in Mexiko gilt, ist Merida und sie liegt in Yucatan, einem der kulturellsten Reiseziele im ganzen Land, da 12% der Bevölkerung Maya sind, so dass man viel über ihre Kultur lernen kann. Eine Stunde entfernt liegt Chichen Itza, etwas ganz Unglaubliches ist, dass es dort in der Nähe viele Cenoten gibt, wenn Sie sich irgendwie noch nicht sicher fühlen, können Sie mit diesem Ort beginnen.

Die zweitwichtigste Stadt ist Queretaro. Ich habe diese Stadt allein im Jahr 2017 besucht und war begeistert. Ich habe viel Zeit damit verbracht, durch das koloniale Stadtzentrum zu laufen, das 1996 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Der nächste Ort ist einer meiner Lieblingsorte in Mexiko: San Miguel de Allende, ein malerisches Pueblo Magico mit einem Platz in der Mitte und einer riesigen halbgotischen Kirche, in der ich gerne meine Hochzeit gefeiert hätte. Die Stadt wird hauptsächlich von Menschen aus den USA und Europa bewohnt.

(Video) Wir sehen Mexiko´s Tiere im Urlaub 19.08.2011-06.09.2011

Ich würde gerne mehr Städte aus dem Ranking nennen, aber leider kann ich das nicht, also habe ich diese andere Stadt ausgewählt: La Paz, Baja California Sur. Leider konnte ich noch nicht dort sein, obwohl es in der Nähe meiner Heimatstadt liegt, aber ich bin sicher, dass ich irgendwann dorthin gehen werde. Hier kann man wunderschöne Strände genießen, einige von ihnen sind von Kakteen und Wüstensand umgeben, was ich in Sonora gesehen habe, und ich fand es unglaublich und anders, als ich es gewohnt bin. Vor ein paar Tagen unterhielt ich mich mit einer Landsfrau, die auch in Deutschland lebt, und sie erzählte mir, dass sie die Bayenas von ihrem Boot aus sehen konnte, was ich sehr interessant und spannend fand.

Wenn Sie Fragen zu diesen Städten haben, zögern Sie nicht, mir zu schreiben.

Tausche dich mit Einheimischen aus

Die meisten Leute, mit denen ich über Mexiko gesprochen habe, sagten mir, dass sie vor der Reise ziemlich nervös waren. Sie suchten Informationen darüber, wie gefährlich Mexiko ist. Im Internet tauchen sofort die schaurigsten Nachrichten auf. Erinnere dich gleich nochmal an die Zahl der Toruisten, die jährlich nach Mexiko kommen… Als meine Gesprächspartner dann vor Ort in Mexiko waren, fühlten sie sich nicht unsicher. Die mexikanische Bevölkerung war sehr hilfsbereit. Es ist überhaupt der beste Tipp, mit den Einheimischen zu sprechen. So erhältst du Informationen, welche Orte man zu welchen Zeiten meiden sollte, wie man am besten dorthin kommt usw.
Mir wurde auch im Anschluss an eine Mexiko-Reise gesagt, dass Mexiko eher ein Imageproblem habe. Viele Regierungen (z.B. das Auswärtige Amt in Deutschland) geben sehr abschreckende Reisehinweise. Du musst sie differenziert betrachten. Du kannst dich auf Horrormeldungen konzentrieren oder eben auf die vielen positiven Reiseberichte. Wenn du dann erst in Mexiko bist, wird es dir wie ein normaler Ort – nein, wie ein ganz besonders schöner Ort – vorkommen. Du musst letztendlich nur die Vorsichtsmaßnahmen treffen, die auch für jedes andere Land gelten.

(Video) Yucatán – Mexikos Urlaubsparadies | WDR Reisen

Visum

Ein Visum ist nicht erforderlich, Deutsche dürfen bis zu 180 Tage lang frei durch das Land reisen. Du musst lediglich bei der Einwanderungskontrolle bei Einreise ein Formular ausfüllen (du erhälst es im Flugzeug), das du bis zum Ende deiner Reise aufbewahren musst. So kannst du jederzeit nachzuweisen, dass du nicht länger als die erlaubten Tage im Land geblieben bist. Ich empfehle dir, beim Einreisebeamten genau zu wissen, wann du zurückreist. Hab am besten deinen Flugplan zur Hand um dein Ausreisedatum parat zu haben. Lass dir dann am besten zeigen, wie viele Tage der Einreisebeamte eingetragen hat

Ich bin übrigens gerade von meiner Mexiko-Reise zurück, die mich nach Chihuahua führte. Darüber berichte ich dir als Nächstes.

Deine Jessica

Videos

1. Los Cabos: Die gefährlichste Stadt der Welt | Galileo | ProSieben
(Galileo)
2. Das ist Mexikos gefährlichstes Straßenfest | Galileo | ProSieben
(Galileo)
3. Frauenmorde in Mexiko - Warum Männer Frauen töten | #trending
(ZDFheute Nachrichten)
4. MEXIKO TRAVEL GUIDE - Die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten für deine Rundreise!
(Liliandkai)
5. Hamed reagiert auf Argentinien Sieg gegen Mexiko!
(HamHam guckt)
6. Was Sie in Mexiko nicht tun sollten Die Verbote von Mexiko
(Travel Droner)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Allyn Kozey

Last Updated: 01/22/2023

Views: 6329

Rating: 4.2 / 5 (43 voted)

Reviews: 82% of readers found this page helpful

Author information

Name: Allyn Kozey

Birthday: 1993-12-21

Address: Suite 454 40343 Larson Union, Port Melia, TX 16164

Phone: +2456904400762

Job: Investor Administrator

Hobby: Sketching, Puzzles, Pet, Mountaineering, Skydiving, Dowsing, Sports

Introduction: My name is Allyn Kozey, I am a outstanding, colorful, adventurous, encouraging, zealous, tender, helpful person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.